nach oben
 

Komplementäre Pflege
Unsere alternativen Antworten auf Ihre Pflegebedürftigkeit

 

Tiergestützte Therapie

Die „Tiergestützte Therapie” umfasst bewusst geplante therapeutische, psychologische und sozialintegrative Angebote für unsere Bewohner*innen mit kognitiven, sozial-emotionalen und motorischen Einschränkungen, Verhaltensstörungen und Förderschwerpunkten. Sie beinhaltet auch gesundheitsfördernde, präventive und rehabilitative Maßnahmen.

Tiergestützte Therapie findet bei uns im Gruppensetting statt. Es können zahlreiche Verbesserungen bei den Bewohnern durch den Einsatz von tiergestützter Therapie oder tiergestützten Fördermaßnahmen erreicht werden. Die Tiere geben unseren Bewohnern ein Gefühl von Sicherheit, Wärme, Zärtlichkeit, Liebe und Zuneigung. Das Tier stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl in einer Gemeinschaft, auch die Kommunikation untereinander sowie zum Therapeuten wird gefördert. Bestandteile der Therapie sind u.a. die Kontaktaufnahme zum Tier, gezielte Übungen (z.B. Pferd führen, putzen, rufen, reiten) aber auch das Erleben der Dynamik in der Gruppe.

 

Arbeiten mit der Basalen Stimulation

Die Basale Stimulation ist eine Grundeinstellung, die die Bewohner*innen mit ihren Bedürfnissen in den Mittelpunkt unseres pflegerischen Handelns stellt. Durch die basal stimulierende Pflege bieten wir so ganz gezielt fördernde und aktivierende Wahrnehmungsmöglichkeiten an. Diese führen dazu, dass wir nicht nur besser mit den zu pflegenden Personen kommunizieren können, sondern sie wirken auch sehr beruhigend und fördern die Wahrnehmung. Die Sinnesorgane befähigen den Menschen nicht nur die Umwelt besser wahrzunehmen, sondern auch sich selbst als Mensch besser zu spüren. Wenn alle Sinne im Einklang sind, steigt mit dem Wohlbefinden auch die Lebensqualität.

 

Aromapflege – Begleitung mit Düften

Unterschiedliche Situationen mit einem Duft zu begleiten, ist Teil der Aromapflege. Mit hochwertigen und reinen ätherischen Ölen werden so bewusst Duftimpulse an einen der besten und ältesten Sinne überhaupt gesetzt – den Geruchsinn. Raumbeduftung, Hautpflege, Waschungen oder Bäder bieten ein breites Spektrum der Begegnung zwischen den Bewohner*innen und dem Pflegepersonal. Auch den Angehörigen und Mitarbeiter*innen stehen wir mit unserem Wissen natürlich gerne zur Verfügung!
Im Team haben wir eine ausgebildete diplomierte Aromapraktikerin!

 

Snoezelenraum

Unseren Bewohnerinnen und Bewohnern, sowie unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bieten wir einen einmaligen Snoezelenraum an. Unter dem Snoezelenraum versteht man den Aufenthalt in einem gemütlichen, angenehmen warmen Raum, in dem man bequem liegend oder sitzend, umgeben von leisen Klängen und Melodien, Lichteffekten Zeit verbringt. Er dient der Verbesserung der sensitiven Wahrnehmung und zugleich der Entspannung. Der Snoezelenraum kann von wohlriechenden Düften durchflutet sein, die schöne Erinnerungen wecken und zum Träumen anregen.