Pflege und Betreuung :: Wie sie sein soll!
Pflege und Betreuung :: Wie sie sein soll!

Lesen Sie hier über unsere Aktivitäten von April bis Juni

Gemeinsames Brotbacken mit den Erstkommunionskindern

Am Freitag, 19.05.2017 staunten die Bewohner des Gepflegt Wohnen Übelbach Hauses nicht schlecht als die Volksschulkinder der 2. Klasse aus Übelbach einen gemeinsamen Nachmittag veranstalteten.

Die 12 Kinder haben gemeinsam die Station 5 des Brotbackens für Ihre Heilige Erstkommunion am 11.06.2017 mit den Bewohnern durchgeführt.

Es wurde nicht nur gemeinsam Striezel und Brot gebacken, sondern auch über die Erfahrungen der Erstkommunionen der Bewohner gesprochen, gesungen und gelacht.

Gemeinsam wurde dann zum Schluss das gebackene Brot gegessen.

Vielen lieben Dank an die Kinder für diesen schönen Nachmittag!

 

Muttertagsfeier

Liebe Mutter!

Lebe glücklich, lebe heiter,

lebe in Gesundheit weiter,

lebe viele Jahre noch.

Liebe Mutter, lebe hoch!

 

Auch heuer wurde wieder für die Mütter eine Muttertagsfeier samt Musik und Dichter veranstaltet.

Diesmal fand die Feier am Donnerstag, 11.05.2017 um 15:00 Uhr statt.

Zahlreiche BewohnerInnen, Angehörige sowie auch Freunde und Bekannte nahmen daran teil.

 

Maibaumaufstellen

Da staunten unsere Bewohner und Gäste nicht schlecht, als der Traktor mit dem rießen Baum am Samstag, 29.04.2017 um die Kurve kam.

Gemeinsam mit zahlreichen Gästen, Freunden und Bekannte wurde mit Musik und Spaß auch heuer der Maibaum vor unserem Haus durch den Trachtenverein D´lustigen Holzknecht Übelbach aufgstellt.

Ein herzliches Dankeschön an Familie Annabith/ vlg. Eder für die Spende des schönen Maibaums.

 

Wir freuen uns schon auf den Herbst, wenn dieser nach alter Tradition umgeschnitten wird.

 

Hochbeete bepflanzen

Damit unsere Küche bald wieder die Gerichte mit dem eigenen angebauten Gemüse und Kräutern kochen kann, bepflanzten unsere Bewohner am 26.04.2017 fleißig unsere Hochbeete vor unserem Eingang.

 

Wir hoffen das die "Erntezeit" nicht mehr lange auf sich warten lässt.

 

Weihfeuer

Das Weihfeuer ist ein vorallem in Österreich gepflegtes Brauchtum und von katholischen Priestern gesegnetes Feuer, dass am Karsamstag von Kindern von Haus zu Haus getragen wird.

Das Weihfeuer wird in den frühen Morgenstunden an die Weihfeuerträger in Ihre Blechdosen ausgegeben, wobei ein ständiges Schwingen der Dosen das Glimmen des gesegneten Feuers aufrechterhält.

Von der Seiten der Blechdosen führen an Löchern befestigte Drähte zum Griff, und damit wird das Schwingen ermöglich.

Baumschwämme und getrocknetes Holz als Brennmaterial führen die Weihfeuerträger mit sich.

 

Auch heuer durften wir in unserem Haus diesen Brauchtum an unsere Bewohner weitergeben.

Der "liebe" Marco kam am Karsamstag in aller Früh in unser Haus und hinterließ den Geruch des Weihfeuers, denn unsere Bewohner sofort erkannten.

 

Ostereiersuche am Pastner-Teich

Gemeinsam mit unserem Therapiepferd "Lotte" und der Hilfe einiger Angehörigen wurde am Vormittag des 11.04.2017 eine Osternesterlsuche am Pastner-Teich durchgeführt.

Zahlreiche Bewohner nahmen trotz des kalten Wetters daran teil und fanden liebevoll gestaltete und gefüllte Osternesterl.

Vielen Dank an den lieben "Osterhasen" und an unsere liebe "Lotte".

Palmbuschbinden

Auch heuer wurden wieder fleißig die Palmbuschen von unseren Bewohnern gebunden.

Bei der Heiligen Messe am 11.04.2017, die in unserem Haus statt fand, wurden diese dann von unserem Herrn Pfarrer geweiht.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
2016 © SOCON Unternehmensberatung GmbH